Erfahren.

Im erfolgreichen Zukauf deutschsprachiger Mittelstandsunternehmen

Persönlich.

Vertrauensvolle, enge Abstimmung mit Ihnen als Zukäufer

Maßgeschneidert.

Hohe Abschlusswahrscheinlichkeit durch Ausloten aller möglichen Zukaufsoptionen

Ihr Transaktions-Partner für den Unternehmenszukauf.

In drei Schritten zum erfolgreichen Zukauf

  • Phase 1: Analyse der Zielunternehmen und Entwicklung der passenden Zukaufs-Strategie für Ihre Branche
  • Phase 2: Persönliche Ansprache aller geeigneten Ziel-Unternehmen und deren intensive Qualifizierung bis zur Unterzeichnung der Absichtserklärung
  • Phase 3: Alle notwendigen Schritte bis zur Vertragsunterzeichnung, insbesondere Due Diligence, Absichtserklärungen, Vertragsverhandlungen

Referenzen

The acquisition added another € 14 million to our European turnover and helped us grow our revenue in Germany significantly, giving us access to relevant German customers and technical know-how.

Gordon Yang, President, ZyXel Communications Corporation

Walther Transaction gewann die Ausschreibung zur Begleitung des Zukaufs eines Wettbewerbers aufgrund des flexiblen Projektansatzes und des breiten Erfahrungsschatzes von Herrn Walther. Er trug durch seinen fachlichen Input und sein Verhandlungsgeschick dazu bei, dass die Projektziele übertroffen wurden.

Fabian Kohlbecker, Director Corporate Development, PERI

Ihr Ansprechpartner


Florian Winkler
Verantwortlicher Zukauf

Telefon: +49 89 230 2141 13
winklerwalther-transaction.REMOVE-THIS.com

Gerne lernen wir Sie in einem ersten Schritt per Video-Konferenz oder Telefon kennen. Anschließend kommen wir zu einem persönlichen Gespräch zu Ihnen und heißen Sie alternativ in unserem Münchner Büro herzlich willkommen.

 

Weitere Referenzen

Herr Walther verkörpert den mittelständischen Unternehmer und Unternehmensberater im besten Sinne. Dank der klaren Prioritätensetzung und der sehr hohen Einsatzbereitschaft hat er einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung unserer Unternehmensziele geleistet.

(Andreas Lacher, Geschäftsführer, VSA/VSA-Unternehmensgruppe)

Durch die langfristige Zusammenarbeit mit Walther Transaction konnten wir schon viele weitere aiutanda Partner beispielsweise in der Hilfsmittelversorgung und in der ambulanten Patientenversorgung hinzugewinnen. Damit kommen wir unserem Ziel, einer deutschlandweit hochwertigen und modernen ambulanten Gesundheitsversorgung, jeden Tag ein Stück näher.

(Christoph Schubert, Geschäftsführer, aiutanda)

Fallbeispiel Unternehmenszukauf

Erfolgreiches Wachstum durch strategischen Zukauf 

Ein international führendes Unternehmen im Bereich Schalung, Gerüst und Engineering war bislang rein organisch gewachsen. Da jedoch bei einigen Geschäftsmodellen durch eigene Aktivitäten nicht die gewünschte Marktdurchdringung erreicht wurde, entschloss sich die Geschäftsführung zum Zukauf eines eigentümergeführten Mitbewerbers.

Dieser stellte sich als der ideale Partner heraus: Beide sind familiengeführt, haben eine ähnliche kulturelle Identität und gemeinsame Kunden. Von der Integration beider Unternehmen profitieren vor allem die Kunden.

Die Fallstudie mit Käufer- und Verkäufer-Interviews finden Sie hier.

Weitere Fallbeispiele

Transaktionen und Professionalisierung von Sanitätshäusern

Sanitätshäuser verstehen sich als mehrere Handels- und Dienstleistungsbetriebe unter einem Dach. Diese zu führen bedarf einer Vielzahl von Kompetenzen. Steht die Nachfolge an, entscheiden sich immer mehr Sanitätshäuser, ihr Geschäft an eine langfristig orientierte Gruppe zu veräußern.

Die von Walther Transaction unterstützte Gruppe hat bisher zwei Unternehmen aus dem Bereich Sanitätshaus/Homecare übernommen und wird diese gemeinsam mit der Führungsebene nachhaltig und zukunftsfähig weiterentwickeln.

Erschließung und Ausbau der Geschäftsfelder durch acht Zukäufe

Die Vision des langjährigen Kunden ist es, der führende IT-Dienstleister im deutschen Gesundheitswesen zu sein und mehrere Geschäftsfelder erfolgreich zu betreiben. Gelungen ist ihm das aufgrund mehrerer strategischer Zukäufe, welche alle den Ausbau der Gruppe unterstützen: So verteidigte das IT-Dienstleistungsunternehmen den Platz als Marktführer im Bereich Rezeptabrechnungen für Apotheken unter anderem mit einem Zukauf.

Das zweite Geschäftsfeld – IT-Systeme für Apotheken – wurde anfangs durch drei Zukäufe etabliert. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte die Fusion mit einem Marktteilnehmer und ein weiterer Zukauf. Heute ist die integrierte Einheit ebenfalls Marktführer in ihrem Segment.

Das dritte Geschäftsfeld – Rezeptabrechnung für sonstige Leistungserbringer – wurde aus einer Umstrukturierungssituation zu einem günstigen Zeitpunkt von der Gruppe aufgekauft und verteidigt seitdem seine Top 3 Position in seinem Segment.

Das vierte Geschäftsfeld schließlich – Softwarelösungen im Pflegemarkt – wurde aufgrund einer bewussten strategischen Entscheidung aufgebaut, hierzu erfolgte bisher ein Zukauf.

Aufbau einer Pflegegruppe durch Zukäufe

Nach dem erfolgreichen Aufbau einer Pflegegruppe im Bereich ambulanter Intensivpflege zwischen 2010 und 2016 begann Anfang 2018 eine Gruppe von Unternehmern damit, eine neue Gruppe ambulanter Kranken- und Senioren-Pflegedienste aufzubauen. Diese Gruppe wird langfristig ohne Verkaufsabsichten mit mittelständischen Strukturen und Werten geführt.

Inhaber von Pflegediensten, die Interesse haben, an diese Gruppe zu verkaufen, profitieren neben einem attraktiven Verkaufspreis vom dem Know-How der Gruppe, insbesondere in der Digitalisierung, der Personalgewinnung und -führung sowie in Abrechnungsfragen. 

Walther Transaction sucht und qualifiziert systematisch verkaufsbereite Pflegedienste, bisher wurden zwölf von ihnen Angebote unterbreitet.